Leitwolf

Führen mit Werten

By 19. November 2018 No Comments

Wenn Du Leitwölfin oder Leitwolf bist und eine grosse Verantwortung für andere Menschen trägst, dann wünschen sich Deine Mitarbeiter Orientierung und Klarheit. Sie wünschen sich Orientierung über den grundsätzlichen Umgang mit Kunden und Mitarbeitern. Und sie wünschen sich Klarheit darüber, nach welchen Grundsätzen die Führungskräfte in ihrem Unternehmen entscheiden.
Dazu helfen Werte. Werte bezeichnen als erstrebenswert oder moralisch gut betrachtete Eigenschaften, Qualitäten und Grundüberzeugungen, die eine Firma leben will.

 

Wenn Du Dich fragst, wie man mit Werten führt, dann gebe ich Dir hier meine 3 besten Tipps:

 

1. Orientierung durch klare Werte

 

Werte schaffen Klarheit darüber, was eine Firma als richtig und falsch bewertet, welches Verhalten sie von Mitarbeitern erwartet und nach welchen Grundsätzen sie Entscheidungen trifft. Starke Werte geben Kraft, denn wie schon Nietzsche einst sagte «Wer ein Warum hat, erträgt fast jedes Wie».
Ein gutes Beispiel ist das Führen mit Führungsprinzipien. Wenn Du als Leitwölfin oder Leitwolf Dir selber klarmachst, nach welchen Führungsprinzipien Du leben und führen willst, dann gibt Dir das Selbstvertrauen, innere Ruhe und Selbstsicherheit. Dasselbe gilt für Deine Mitarbeiter, vorausgesetzt, Du teilst ihnen Deine Werte und Führungsprinzipien mit. Deine Werte erlauben es potenziellen neuen Mitarbeitern schon vor der Entscheidung, ob sie bei Dir anfangen möchten, für sich zu klären, ob Deine Firma für sie der richtige Arbeitgeber ist. Und sie helfen auch Dir bei der Entscheidung, ob der Kandidat für Deine Firma der richtige ist.

Also: Sorge für Orientierung durch klare Werte. 

 

2. Einbinden und Zuhören

 

Meine Praxiserfahrung zeigt mir, dass Menschen eine Lösung dann viel lieber annehmen und umsetzen, wenn sie Gelegenheit haben, sie aktiv mitzuentwickeln. Dann ist es nicht mehr die Lösung der Anderen, sondern ihre eigene. Und die setzen sie gerne um.
Als Leitwolf hast Du mindestens zwei Gelegenheiten, Deinen Mitarbeitern das Gefühl von Einbindung zu vermitteln. Falls Du eine der seltenen Gelegenheiten hast, Firmenwerte neu zu entwickeln, dann binde eine sinnvoll grosse Zahl Deiner Mitarbeiter aktiv ein. Mache lieber einen Workshop zu viel als einen zu wenig. Die dadurch entstehende Bindung an die Werte und damit an Dein Unternehmen ist einfach unbezahlbar. Und sollten die Werte der Firma bereits gesetzt sein, dann ist die zweite Gelegenheit für Dich als Leitwölfin oder Leitwolf, mit Deinen Mitarbeitern Gespräche zu führen über die Firmenwerte wann immer sinnvoll für das Geschäft und für Deine Mitarbeiter. Hat z.B. einer Deiner Mitarbeiter Fragen zu den Werten der Firma, dann nimm Dir Zeit und höre richtig gut zu. Was genau ist die Frage? Warum stellt der Mitarbeiter sie? Gibt es eine Lücke zwischen den Werten der Firma und denen des Mitarbeiters oder liegt einfach nur ein kleines Missverständnis vor? Meistens besteht nur ein Missverständnis, das Du durch gutes Zuhören ziemlich einfach auflösen kannst.

Also: Einbinden und Zuhören.

 

3. Konsequent handeln

 

Für mich bedeutet Konsequenz folgerichtig handeln. Und Werte sind nur so wirksam wie die Handlung, die Du aus ihnen ableitest. Gute Werte geben nur dann Orientierung, wenn Du Dich darauf verlassen kannst, dass sie im Alltag auch wirklich gelten. Dass Führungskräfte nicht nur Werte an die Wand kleben, um ein attraktives Employer Branding zu haben, sondern diese Werte auch folgerichtig in Handlung umsetzen.

Ein selbst erlebtes Beispiel aus dem Bereich Personal: Als ich einmal in meiner Rolle als Europaverantwortlicher für drei Funktionen einen neuen Mitarbeiter eingestellt hatte, organisierte ich für ihn Besuche in unseren Länderorganisationen. Eines Tages wollte er sich gerade auf die Reise in eines dieser Länder machen, als er plötzlich unter Einsatz körperlicher Kraft von einem unserer leitenden Mitarbeiter daran gehindert wurde und buchstäblich in sein Büro zurückgedrängt wurde. Als ich davon erfuhr, unterbrach ich sofort meine Arbeit und stellte diesen Leitenden massiv zur Rede. Nach einer kurzen Diskussion willigte er dann doch ein, meinen Mitarbeiter in eines «seiner» Länder reisen zu lassen. Ausserdem sagte ich ihm, dass ich unseren gemeinsamen Vorgesetzten über diesen Vorfall informieren werde, weil dieses aggressive, körperliche, ablehnende Verhalten gegenüber einem Mitarbeiter meinen persönlichen Werten komplett widersprach.
Unser gemeinsamer Vorgesetzter sprach mit diesem Mann und erteilte ihm eine Abmahnung. Das ging mir zwar eigentlich noch nicht weit genug, aber immerhin hatte meine Beschwerde über diesen Vorfall eine Konsequenz. Immerhin wurden die Werte meiner Firma in eine folgerichtige Handlung umgesetzt.

Ein geschäftliches Beispiel für konsequentes Umsetzen von Werten habe ich bei meinem ersten Arbeitgeber, einem globalen Konsumgüterhersteller erlebt. Dieses Unternehmen hatte jahrelang viel Zeit und Geld in die Entwicklung eines Damenhygieneproduktes investiert. In einem Testmarkt kurz vor der geplanten Markteinführung hat dann eine Testperson dieses Produkt aus nicht nachvollziehbaren Gründen 7 Wochen lang in ihrem Körper belassen und ist an den Folgen gestorben. Auch wenn dieser Unfall wohl hauptsächlich auf ein sehr unsachgemässes Verbraucherverhalten zurückzuführen ist und nicht auf das Design des Produktes, so hat sich mein Arbeitgeber trotzdem entschieden, nicht in den Markt einzutreten. Man hat den Wert «Verbrauchersicherheit» auf Kosten des eigenen Gewinns konsequent priorisiert und folgerichtig in Handlung umgesetzt. Mein Arbeitgeber ist diesem Markt jahrzehntelang ferngeblieben.

Wenn Du Deine Werte und die Werte Deiner Firma konsequent in Handlung umsetzt, dann und nur dann geben diese Werte Deinen Mitarbeitern Orientierung, Klarheit und Kraft.

Also: Gehe mit gutem Beispiel voran und sorge für konsequentes Handeln.

 

Zusammengefasst meine 3 besten Tipps für Dich für Führen mit Werten:

 

1. Orientierung durch klare Werte
2. Einbinden und Zuhören
3. Konsequent handeln

 

Möchtest Du kostenlos ein sehr wirksames Tool zum Schaffen einer richtig guten Arbeitsbeziehung mit Deinem Chef oder Deinen Mitarbeitern? Dann melde Dich bei mir z.B. über die Kontaktseite auf meiner Website. Möchtest Du weitere Tipps zu gutem Führen haben? Dann komme zu einem meiner kostenlosen Workshops. Oder klicke hier, und Du erhältst kostenfreien Zugriff zu meiner Leitwolf-Academy im Facebook-Messenger. Besuche eines meiner Leitwolf Seminare, den Leitwolf Blog und abonniere den Leitwolf Podcast. Wenn Du magst, gib mir eine Sterne-Bewertung in iTunes. Hier erscheinen regelmäßig neue Artikel und Folgen.

 

Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit,
Dein Stefan Homeister